Für Hoffnung bleibt keine Zeit,

für diesen griechischen Abend AUF JEDEN FALL! 

Jazra Khaleed (Athen) trägt eine papierschlangenlange Litanei vor und zeigt den Kurzfilm Die Ägäis oder Das Arschloch des Todes. Jannis Poptrandov (Berlin), dessen Debüt Europa riecht nach Vollkommenheit vor drei Jahren in der hellenischen Metropole erschien, liest aus seinem deutschsprachigen Erstlingswerk. Oder, „um es mit Walter Benjamin zu sagen: Der Ausnahmezustand, in dem wir heute leben, ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel.“ (J. K.)

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20:00 Uhr

WATT, Metzer Str. 9, 10405 Berlin

————————————————————————————————–

LOHN OHNE ARBEIT


Am 11. Mai 2019 ab 14 Uhr im Hof der Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin

Niederschläge literarischer Produktion


MINIBUCHMESSE MIT DEN VERLAGEN
BasisDruck, Brüterich Press, Distillery, Peter Engstler Verlag, Karin Kramer Verlag, Edition Lükk Nösens, Moloko Print, Quiqueg Verlag u.a.
…UND DEN ZEITSCHRIFTEN
Abwärts!, DreckSack, graswurzelrevolution, IDIOME, perspektive u.a.


Rumbalotte Prenzlauer Berg Connection e. V. lädt zum vierten Mal zur unabhängigen Blatt- und Buchmesse. Die erste fand am 1. Mai 2016 unter dem Titel „SOZIALISMUS OHNE REGIERUNG – Eine Messe widerständiger Literatur“ im seligen Rumbalotte-Vereinslokal statt, die zweite tagte als „SOZIALISMUS OHNE REGIERUNG – Die zweite Allianz assoziativer Literatur“ am 30. 4. 2017 im Gasthaus WATT (Metzer Str. 9, 10405 Berlin). „KONSUM OHNE TERROR – Niederschläge literarischer Produktion“ tagte am 5. Mai 2018 ebenfalls im Gasthaus WATT.

Lesungen

19.00 Uhr: Bert Papenfuß – Abriß (Buchpremiere)
19.30 Uhr: Jochen Knoblauch – Don’t call it Prenzlberg [ Sach nich Prenzlberg] (Buc1hpremiere)
20.00 Uhr: Florian Günther – Liebesjedichte oda sowat ehnlichet
20.30 Uhr: Hermann Jan Oster – Mannsbildergalerie
21.00 Uhr: Arlette-Louise Ndakoze – es fing damit an / Ralf B. Korte – basislager ff.


Das Spektrum der Eingeladenen ist emanzipatorisch politisch engagiert und ästhetisch unverbohrt und/oder umgekehrt; die meisten wohnen in Berlin und betreiben belletristische/künstlerische – kulturpolitisch relevante – Verlage und Zeitschriften.

Ab 13 Uhr werden im Innenhof der Brotfabrik etliche Tische aufgestellt.

Schritte/Linien, Pas/Lignes zu Ulrich Zieger

30.9.2017 – 4.11.2017

Zeichnung: Ulrich Zieger, aus: Ders., Stiere / Über den Fortgang des Matriarchats, Druckhaus Galrev / Edition qwert zui opü, Berlin 1997

Am 30.9.2017 eröffnete in der Galerie Forum Amalienpark die Ausstellung Schritte/Linien, Pas/Lignes zu Ulrich Zieger (http://www.amalienpark.de/ausstellung.php). Sie läuft bis zum 04. November mit einem umfangreichen Begleitprogramm (Lesung, Musik und eine szenische Aufführung). Abwärts! ist dabei. Mit einem Ulrich-Zieger-Spezial im aktuellen Heft und folgenden Auftritten:

30.9.2017, 20 Uhr
In Anwesenheit einer Figur
Texte und Musik von und zu Ulrich Zieger
mit Marc Bizzini, Gabriele Hänel, Werner Hennrich, Andreas Pichler, Gaëlle Reynaud, Kristin Schulz

12.10.2017, 20 Uhr
Wir grüßen die Hautlosen.

Abwärts!
Zieger-Spezial
mit Henryk Gericke und Robert Mießner

http://www.basisdruck.de/product_info.php?products_id=302
https://www.facebook.com/events/1841133196196745/

4.11.2017, 19 Uhr, Finissage,
vorsprechen, nachsprechen

2. Aufführung, alle Angaben siehe 21.10.2017
Im Anschluss Diskothek Zieger mit Robert Mießner, Steffen Reck und Kristin Schulz